Avocados verbessern die Konzentration

Wer täglich Avocado isst, lässt sich nicht so leicht ablenken: Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Universität Illinois, in der übergewichtige und fettleibige Erwachsene zwölf Wochen lang jeden Tag Avocados zu sich genommen hatten. Die Forscher glauben, dass Avocados eine Möglichkeit bieten, dem erhöhten Risiko für geistigen Verfall und Demenz in dieser Personengruppe entgegenzusteuern.

Nachdem 84 Erwachsene mit Übergewicht oder Adipositas in zwei Gruppen über zwölf Wochen hinweg täglich Mahlzeiten mit oder ohne frische Avocado bekommen hatten, schnitten diejenigen aus der Avocado-Gruppe in einem Test besser ab, bei dem es darum ging, die Aufmerksamkeit trotz Störung aufrechtzuerhalten. In zwei anderen kognitiven Tests zeigten sich keine Unterschiede.

Avocados enthalten viele gesunde Nährstoffe

Die Forscher vermuteten, dass sich der hohe Lutein-Gehalt der Avocados positiv auf die geistige Leistungsfähigkeit auswirken könnte. Lutein ist ein Pflanzenfarbstoff und gehört zur Gruppe der Carotinoiden. Zwar hatten die Teilnehmer der Avocado-Gruppe am Ende des Studienzeitraums auch höhere Lutein-Spiegel im Blut, diese korrelierten jedoch nicht mit den Veränderungen der geistigen Leistungsfähigkeit.

"Avocados sind auch reich an Ballaststoffen und einfach ungesättigten Fettsäuren. Es ist möglich, dass diese anderen Nährstoffe ebenfalls eine Rolle bei den kognitiven Effekten gespielt haben, aber wir haben uns in unseren Analysen auf das Lutein konzentriert", sagte die Ernährungswissenschaftlerin Caitlyn Edwards. Auch andere Nahrungsmittel sind ähnlich reich an gesunden Nährstoffen, zum Beispiel grünes Blattgemüse oder Eier. Avocados sind daher nach Meinung der Forscher nur eines von vielen Lebensmitteln, die die Gesundheit des Gehirns schützen könnten.

ZOU

Quelle: Den ganzen Artikel lesen