BITMARCK und STEIGEN planmäßig mit deutschen EPR-Umsetzung

IT-Dienstleister BITMARCK-Gruppe hat angekündigt, dass die Entwicklung der elektronischen Patientenakte (EPR) für die deutschen healthcare-Markt ist auf gutem Weg.

BITMARCK hat im Auftrag des deutschen Bundestages zur Durchführung der technischen Umsetzung des EPR für über 80% der gesetzlichen Krankenkassen.

Seit Mitte 2019, das Unternehmen wurde an dem Projekt arbeitet mit der österreichischen Firma RISE (Research Industrial Systems Engineering).

WAS PASSIERT

Deutschlands gesetzliche Krankenkassen sind gesetzlich verpflichtet, Ihre versicherten mit der EPR von Anfang Januar nächsten Jahres.

Nach BITMARCK, das fertige Produkt wird zugelassen durch die gematik, Deutschland die Gesellschaft für Telematik-Anwendungen der Gesundheitskarte, und wird in der Lage sein zu gehen, Leben auf Zeit.

Die Kooperation zwischen AUFSTIEG und BITMARCK ist derzeit Fortschritte bei der unabhängigen software-Entwicklung des Systems und in den Aufbau einer mobilen Anwendung für die versicherten.

Eine so genannte VAU-Lösung wird sichergestellt, dass die Betreiber keinen Zugriff auf die Patientendaten.

AUF DER PLATTE

Professor Thomas Grechenig, Sprecher des RISE management board, sagte über die Zusammenarbeit:

“Wir machen ausgezeichnete Fortschritte und die Einhaltung unserer Lieferfristen. Der Grund dafür ist unter anderem das große Interesse der gesamten BITMARCK Projekt-team in die eigentlichen Vorteile des EPR für die versicherten sowie für die Aufrechterhaltung eines hohen Maß an Gestaltungsmöglichkeiten für die einzelnen Versicherungen.“

Seitens der BITMARCK, der AUFSTIEG Sprecher sagte, das Unternehmen erlebte eine straffe Umsetzung und dachte über die Richtung der Dienstleister, Patienten-Vorteile und die Schaffung eines ökosystems für den gesamten Gesundheitssektor. Also, Sie sagt, Sie ist bereit zu handeln, für die sektorübergreifende Unterstützung der versicherten, die so wichtig ist im Alltag.

BITMARCK chief executive Andreas Strausfeld begrüßt die zunehmende Vernetzung des deutschen Gesundheitswesens:

“Wir freuen uns, unterstützen Sie die Bemühungen des Bundesministeriums für Gesundheit zu etablieren, die eine umfassende und zukunftsweisende Plattform. Die Entwicklung unserer EPR weiterhin nach plan ablaufen, und wir sind überzeugt, dass wir in der Lage sein zu liefern, unsere Kunden mit einem fertigen, gematik-zugelassenes Produkt, einschließlich Betrieb, pünktlich zum 1. Januar 2021.“

GUT ZU WISSEN

BITMARCK ist eine unternehmerische Vereinigung von rund 100 Krankenkassen mit insgesamt 26 Millionen deutschen versicherten Bürgerinnen und Bürger. Es ist verantwortlich für die Entwicklung, Wartung und support der IT-Systeme von den gesetzlichen Krankenkassen.