Schutz vor Corona: Wie lange überlebt das Coronavirus auf Kleidung?

Mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen halten, öffentliche Verkehrsmittel meiden, Knöpfe und Tasten am besten nur noch mit Handschuhen drücken und vor allem penibel die Hände waschen, sobald man wieder Zuhause ist.

All diese Maßnahmen sollen davor schüzen, sich das Coronavirus einzufangen.

Aber wie sieht es eigentlich mit der Kleidung aus, die man draußen getragen hat?

Besteht womöglich die Gefahr, sich über die Klamotten Coronaviren ins Haus zu holen?

Coronaviren an Kleidung noch unerforscht

Seitdem bekannt ist, dass sich Coronaviren bis zu mehrere Tagen auf bestimmten Materialien halten können, stellt sich natürlich die Frage, inwiefern das auch Stoffe von Kleidungsstücken betreffen kann.

Leider geben die Studien darüber aber keine Auskunft.

Die Wissenschaftler untersuchten zwar alles Mögliche von Plastik über Stahl zu Pappe – Stoffmaterialien wie Baumwollfasern, Wolle, Seide etc, wurden dabei allerdings nicht miteinbezogen.

„Ich vermute, dass Viren für mehrere Stunden bis vielleicht einen Tag an Kleidungsstücken überleben können“, mutmaßt der leitende Wissenschaftler am Johns Hopkins Center für Gesundheitssicherheit in Maryland, Dr. Amesh A. Adalja, im Interview mit dem Onlinemagazin ‚Health‘.

Von großer Bedeutung seien dabei Umwelteinflüsse wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit, die das Wachstum der Viren begünstigen oder auch eingrenzen könnten.

Coronaviren gehen durch Fettlöser kaputt

Da das Coronavirus mit einer Schicht aus Fett ummantelt ist, reagiert es empfindlich auf fettlösende Produkte.

Die Lipidschicht macht das Coronavirus außerdem nicht besonders hitzebeständig, sodass das Virus bei steigenden Temperaturen schnell kaputt geht.

„Andere Viren, wie das Norovirus, sind wesentlicher stabiler, weil sie vor allem aus Eiweißen und Erbgut bestehen“, erklärt der Virologe Prof. Dr. Thomas Pietschmann im Onlinemagazin ‚DW‘.

Ein normaler Waschmaschinengang mit Waschmittel reicht also schon aus, um vermeintliche Coronaviren in Kleidungsstücken unschädlich zu machen.

Das könnte auch erklären, warum es auf der Website der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung keine neuen corona-spezifischen Handlungsempfehlungen für Hygienemaßnahmen im Umgang mit Wäsche gibt.

Denn die dort aufgeführten Tipps, um Klamotten keimfrei zu bekommen, lassen sich auch auf vermeintlich mit Coronaviren kontaminierte Kleidungsstücke übertragen.

Maßnahmen bei Corona-Erkrankten im Haushalt

Sollte es im eigenen Haushalt Personen geben, die am erkrankt sind, sollten allerdings einige zusätzliche Hygienemaßnahmen im Umgang mit schmutziger Wäsche vorgenommen werden.

The Center for Disease Control and Prevention rät seinen US-Bürgern in einem solchen Fall zum Beispiel, Handschuhe beim Wäschewaschen der erkrankten Person zu tragen, um mit der infizierten Kleidung nichr direkt in Kontakt zu kommen.

Auch vom Ausschütteln dern Kleidung sollte abgesehen werden, weil es ansonsten möglich sein könnte, die Viren aus den Stofffasern freizuschütteln und über die Luft einzuatmen.

Ansonsten kann die Kleidung aber normal mit der Wäsche von Nichterkrankten zusammen gewaschen werden. Das Waschmittel tötet die Viren automatisch ab.

Nur eines nicht vergessen: Der Korb oder Sack, in dem die schmutzige Wäsche gelagert war, muss dringend ebenfalls gereinigt werden!

Quellen

  • The Journal of Hospital Infection: „Persistence of coronaviruses on inanimate surfaces and their inactivation with biocidal agents“, abgerufen am 25.03.2020: https://www.health.com/condition/infectious-diseases/coronavirus/how-long-does-coronavirus-live-on-clothes
  • Health:“How Long Does the Coronavirus Live on Clothes—and Will Laundry Detergent Kill the Virus?“, abgerufen am 25.03.2020: https://www.journalofhospitalinfection.com/article/S0195-6701(20)30046-3/fulltext#sec3.1
  • CDC: „Interim Recommendations for US Households with Suspected/Confirmed Coronavirus Disease 2019“, abgerufen am 25.03.2020: https://www.cdc.gov/coronavirus/2019-ncov/prepare/cleaning-disinfection.html
  • DW: „Heiß, kalt, feucht? Was Viren zum Überleben brauchen“, abgerufen am 25.03.2020: https://www.dw.com/de/hei%C3%9F-kalt-feucht-was-viren-zum-%C3%BCberleben-brauchen/a-52542124

Larissa Hellmund

*Der Beitrag „Schutz vor Corona: Wie lange überlebt das Coronavirus auf Kleidung?“ wird veröffentlicht von FitForFun. Kontakt zum Verantwortlichen hier.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen